Energiesparen durch Wärmedämmung

Wärmedämmung

Die Wärmedämmung eines Hauses ist ein wichtiger Faktor zur Senkung der Energiekosten, denn bei fehlender oder unzureichendem Wärmeschutz geht unglaublich viel Energie verloren. Eine gute Wärmedämmung stabilisiert aber nicht nur den Geldbeutel hinsichtlich der Heizkostenabrechnung, auch der Wert der Immobilie steigt. Denn mit einer stabilen Wärmedämmung wird auch die Bausubstanz des Hauses geschützt. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist die Gesundheit der Bewohner. Ist das Haus nur ungenügend geschützt, können sich aufgrund der hohen Temperaturunterschiede zwischen beheizten Räumen und kalten Wänden Luftfeuchtigkeitsfelder entwickeln, die einen idealen Nährboden für gesundheitsgefährdete Schimmelpilze bieten.

Wärmedämmung

Schwachstellenanalyse als Ansatzpunkt für eine optimale Dämmung

Bei einer Wärmedämmung werden Maßnahmen zur Dämmung des Wärmeflusses mithilfe von Dämmstoffen durchgeführt. Um genau dort die Schwerpunkte legen zu können, wo sich auch die energetischen Schwachstellen der äußeren Hülle des Gebäudes befinden, bedient man sich einer Infrarotkamera. Mit dieser Wärmebildkamera werden die Temperaturverläufe des Gebäudes im Infrarotbereich sichtbar gemacht. Auf dieser Basis sowie der Fassadenkonstruktion kann die optimale Dämmungsart bestimmt werden. Hauptsächlich werden Kerndämmung, Wärmedämmverbundsysteme und Innendämmung eingesetzt. Während Wärmedämmverbundsysteme für alle Arten der Fassade angewandt werden kann, ist die Kerndämmung optimal bei zweischaligem Mauerwerk.

Energiekosten senken mit staatlicher Förderung

Die Wärmedämmung von Fassade, Dach, Keller sowie der Einbau neuer Fenster sind wichtige Maßnahmen zur Einsparung von Energie. Um den Hausbesitzern die Angst vor der Höhe der Investitionen zu nehmen, sie nicht vor den wichtigen Dämmarbeiten aus finanziellen Gründen abzuschrecken und neue Anreize für das Energiesparen zu schaffen, werden einige Investitionen durch Fördermittel vom Staat unterstützt.

Gebäude, Infrarotkamera, Energie, Energiesparen, Energiekosten, Dach, Fassade, Wärmedämmung, Dämmung, Wärmedämmverbundsystem

Wärmedämmung